Warn-Apps für den Katastrophenfall

Immer mehr Deutsche verfügen über War-Apps auf ihren Mobiltelefonen um im Katastrophenfall schnell informiert zu sein. Momentan haben etwa vier Millionen Deutsche solche Apps installiert, Tendenz steigend. Das Sicherheitsbedürfnis ist also nicht nur in Bezug auf den eigenen Besitz gestiegen, sondern auch in Bezug auf äußere Widrigkeiten.

Eine der größten Warn-Apps heißt Katwarn und wird von rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland genutzt. Mit dieser Anwendung lassen sich Warnungen kommunaler Behörden und den Innenministerien empfangen. Außerdem übermittelt der Deutsche Wetterdienst über die App Sturm- und Unwetterwarnungen.

Quelle: Augsburger Allgemeine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.