Härtere Strafen bei Wohnungseinbrüchen?

Zukünftig härtere Strafen bei Wohnungseinbrüchen sorgen vielleicht für einen Rückgang derartiger Straftaten. Die Mindeststrafe soll bei diesen Delikten auf mindestens ein Jahr angehoben werden. Bisher drohen ein Strafrahmen von sechs Monaten bis zehn Jahren. In minderschweren Fällen sind sogar drei bis fünf Monate denkbar. Gut für die Sicherheit der Menschen, denn so überlegen die potentiellen Straftäter vielleicht zweimal bevor sie sich unrechtmäßig Zugang zu fremden Wohnraum verschaffen.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf Tagesspiegel.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.