Bayern ohne Angst vor Einbrüchen in der Urlaubszeit

Gerade in der Ferienzeit freuen sich potentielle Einbrecher über viele leere Wohnungen und Häuser. In Bayern scheint das anders zu sein, dort machen sich 82 Prozent kaum oder gar keine Sorgen, so eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Gothaer Versicherung.

Bayern hat in ganz Deutschland die niedrigsten Einbruchszahlen. Laut Kriminalstatistik gab es im Jahr 2016 in Bayern 7.470 Wohnungseinbrüche. Das sind 58 Einbrüche pro 100.000 Einwohner. Der Durchschnitt in Deutschland liegt laut Innenministerium mindestens drei Mal so hoch, bei etwa 184 Einbrüchen.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf focus.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.