Die Mannschaft aus Frankreich (hellblau) gewinnt den SCUTUM World Cup 2019

Am 7. Juni 2019 war es soweit: Zum ersten Mal in ihrer Unternehmensgeschichte veranstaltete die SCUTUM Group ein Fußballturnier als Mitarbeiterevent in Paris. Bei den insgesamt acht Mannschaften, davon zwei aus Frankreich, Deutschland, England und jeweils eine aus der Schweiz und den Beneluxländern stand der gemeinsame Spaß und die Freude am sportlichen Wettkampf im Vordergrund. „Alle Teilnehmer haben dieses Ereignis in entspannter Atmosphäre sehr genossen. Es war eine prima Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen und auszutauschen, denn in der Regel begegnen sich die Mitarbeiter der SCUTUM Group aus den verschiedenen Ländern eher selten bis nie.“, so Steffen Bluhm, CEO der SCUTUM Group Germany. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass auch vier Mitarbeiter von der erst kürzlich erworbenen deutschen Firma SBS Sicherheitssysteme beim Turnier dabei gewesen sind. Sie nutzten die Chance, die Unternehmenskultur der SCUTUM Group in einem frühen Stadium der Partnerschaft zu erleben. 

Gespielt wurde in einer Kleinhalle auf Kunstrasen. Die jeweiligen Mannschaften bestanden aus maximal zehn Spielern, davon waren je vier Feldspieler plus Torwart. Ein Spielerwechsel war jederzeit möglich. Die Mannschaften waren in zwei Gruppen eingeteilt und es wurden die Platzierungen der beiden Gruppen ausgespielt. Den Siegerpokal des ersten SCUTUM World Cups gewann die Mannschaft aus Frankreich mit den hellblauen Trikots. Damit steht gleichzeitig fest, wo der Word Cup 2020 ausgetragen wird. Nach dem Turnier kam es zu einem geselligen Beisammensein mit gutem Essen, Wein und Bier, das viele der Teilnehmer an der Hotelbar fortsetzten.

Diese acht Mannschaften waren beim ersten SCUTUM World Cup 2019 dabei. Die beiden deutschen Teams spielten in den gelben und schwarzen Trikots auf. Fotoquelle: promo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.