SCUTUM Group in Deutschland weiter auf Wachstumskurs

Der Zukauf der Bunk Sicherheitsdienste GmbH und der Firmenschwester Wach- und Sicherheits-Compagnie GmbH (WSC) durch die SCUTUM Group wurde am 1. Juli 2019 vertraglich besiegelt. Mit dem Unternehmenskauf profitiert SCUTUM insbesondere von der vorhandenen modernen Notruf-Service-Leitstelle (NSL), die über alle Zulassungen verfügt. „Das gibt uns mehr Möglichkeiten, auf Kundenwünsche im Bereich Remote Service und digitale Dienstleistungen zu reagieren.“, so Steffen Bluhm, CEO der SCUTUM Group Germany. Zum Leistungsspektrum gehören neben dem Werk-, Objekt- und Revierschutz weitere Dienstleistungen: Alarmverfolgung, Fernwartung, Baustellensicherung, Aufzugsnotruf, Datensicherheit sowie einen Empfangs- und Telefondienstservice. Für Senioren und hilfsbedürftige Menschen besteht die Möglichkeit, einen Hausnotrufdienst für den privaten Gebrauch in Anspruch zu nehmen.

Die neue Partnerfirma beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und ist bundesweit von den Standorten Schorndorf und Stuttgart aus tätig. In der Firmenzentrale in Schorndorf wurde im Jahr 2015 für zwei Millionen Euro eine moderne Notruf- und Serviceleitstelle eingerichtet. Von da aus haben die Mitarbeiter rund 4.500 Objekte rund um die Uhr an 7 Tagen die Woche im Blick. Monatlich werden hier durchschnittlich 25.000 Telefonate und 500.000 Störungsmeldungen wie Einbruch, Brand, Überfall, Notruf, IT-Störung oder Klimaanlagenstillstand erfasst, ausgewertet und bearbeitet. „Wer hier aufgeschaltet ist, erhält Zuspruch, Trost und klare Anweisungen für korrektes Verhalten, bis die notwendige Hilfe eintrifft“, so Geschäftsführer Tobias Bunk. In Notfallsituationen reagiere das geschulte Personal besonnen und versiert. Das Sicherheitssystem wurde auf einem europaweit verbundenen Telekommunikationsnetzwerk aufgebaut, das eine standortunabhängige ständige Erreichbarkeit ermöglicht.

Die Notruf-Service-Leitstelle in Schorndorf. Foto: promo

Im Jahr 1990 gründete Bernd Bunk als Kenner der Branche seine eigene
Sicherheitsfirma. In den neunziger Jahren stieg sein Sohn, Tobias Bunk, ins
Unternehmen ein und ist seit 2013 Geschäftsführer der Bunk Sicherheitsdienste GmbH. Im Juni 2017 erhielt die Firma Bunk vier Zertifikate der VdS Schadenverhütung GmbH. Zertifiziert wurden die Alarmempfangsstelle, die Notruf- und Serviceleitstelle, die Interventionsstelle sowie die Tätigkeit als sogenannter Alarmprovider.

Mehr Informationen: https://www.bunk24.de/